Projekt

KI4ETA

Künstliche Intelligenz für Energietechnologien und Anwendungen in der Produktion

Künstliche Intelligenz für Energietechnologien und Anwendungen in der Produktion

Das Projekt KI4ETA strebt durch gezielten Einsatz von KI, energetische Effizienzmaßnahmen und Betriebsoptimierungen in der Produktion an. Um dieses Ziel zu erreichen werden in sieben Teilprojekten, unter anderem eine Energiemanagementplattform zur Entwicklung selbstlernender Anwendungen und die dazu benötigte Vernetzung/Infrastruktur entwickelt. Mit Hilfe verschiedener KI-gestützter Assistenzsysteme und selbstlernenden Monitoringalgotithmen soll energetische Transparenz und ein sicherer Betrieb der IT-Infrastruktur gewährleistet werden. Es sollen industrienahe Lösungen entwickelt werden, die nach Projektende in Produkte übertragen und angewendet werden können. Es handelt sich um ein Verbundprojekt mit 13 geförderten Partnern, zwei Unterauftragnehmer und sieben assoziierten Partnern.

Partner

  • Technische Universität Darmstadt - atlan-tec Systems GmbH - EJOT GmbH Co. KG - ENTEGA AG - etalytics GmbH - Evonik Resource Efficiency GmbH - GreenDelta GmbH - ÖKOTEC Energiemanagement GmbH - Robert Bosch GmbH - Software AG - TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH

Fördergeber

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence