Projekt

EuroFleets2

EuroFleets2

EuroFleets2

  • Laufzeit:

EUROFLEETS2 is die Fortsetzung und Erweiterung des Projektes EUROFLEETS mit dem Ziel eine über Europa verteiltes Netzwerk aus Industrie und Forschung zu entwickeln, und damit eine gemeinsame Vision für die Meeresforschung voran zutreiben und den Zugriff auf Europäische Forschungsschiffe zu koordinieren. Innerhalb von EUROFLEETS2 werden Verfahren entwickelt, die darauf abzielen die Koordination der Forschungsflotten der Partner zu verbessern, zu konsolidieren und zu einer kosteneffizienten gemeinsamen Europäischen Forschungsflotte zusammen zu führen.

Die Ziele von EUROFLEETS2 sind:

  • Förderung der Integration von global und regional operierenden Forschungsschiffen (Research Vessels - RV). Darüber hinaus wird der Zugriff auf Europäische RVs ermöglicht: 8 global und 14 regional operierende Schiffe der Partner.
  • Vervollständigung der Vision einer Europäischen Forschungsflotte mit einer gemeinsam genutzten polaren Komponente
  • Förderung des Austauschs und der gemeinsamen Nutzung von mobiler Ausrüstung an Bord von Europäischen RVs (Transnational Access - TNA)
  • Verbesserung der Auswirkungen von RVs auf die technische Innovation durch die Einbeziehung von Industire in dedizierte Aktivitäten, sowohl als Endnutzer als auch als Zulieferer.

Dier Rolle des DFKI RIC liegt innerhalb der Joint Research Activitiy 2 "Innovative technologies for Hybrid and Autonomous Underwater Systems", und dort in der gemeinsamen Erarbeitung von Algorithmen zur Steuerung von Unterwasserrobotern.

Partner

IFREMER (FR), AWI (DE), OGS (IT), IO (ES), HCMR (GR), IFREMER (FR), AWI (DE), OGS (IT), IO (ES), HCMR (GR), CNR (IT), GeoEcoMar (RO), MI (IE), CSIC (ES), RBINS-MUMM (BE), IOPAN (PL), IPEV (FR), IO-BAS (BG), MARUM (DE), MARIS (NL), EurOcean (PT), TUT (EE), VLIZ (BE), IMR (NO), DTU Aqua (DK), SPRS (SE), TUBITAK (TR), ESF (FR), GINR (GL), FAMRI (FO), IOF (HR), UNIZG-FER (HR), UdG (ES), DFKI (DE), PROLLION (FR), Ship Studio (FR)

Fördergeber

EU - Europäische Union

EU - Europäische Union

Projekt teilen auf:

Kontakt

Publikationen zum Projekt

Leif Christensen, Frank Kirchner

In: Proceedings of MTS IEEE OCEANS '15. OCEANS MTS/IEEE Conference (OCEANS-15) October 19-22 Washington DC United States Seiten 1-8 IEEE 10/2015.

Zur Publikation

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence