Projekt

SPELL

Semantische Plattform zur intelligenten Entscheidungs- und Einsatzunterstützung in Leitstellen und Lagezentren

  • Laufzeit:

Künstliche Intelligenz in der vernetzten Leitstelle der Zukunft

„SPELL“ – Das steht kurz für „Semantische Plattform zur intelligenten Entscheidungs- und Einsatz-unterstützung in Leitstellen und Lagezentren“. Mit diesem Projekt sollen in Krisensituationen (wie Großschadensereignissen, Pandemien, Natur-katastrophen oder flächendeckenden Stromausfällen) Maßnahmen zur Gefahrenabwehr, Nothilfe und Versorgung für die Bevölkerung schneller und situationsgerecht eingeleitet werden können. Dies soll mit Hilfe von künstlicher Intelligenz erreicht werden.

In Krisensituationen ist es notwendig, dass wir unsere Ressourcen richtig verteilen und auf Basis der vorhandenen Informationen die besten Entscheidungen treffen. Eine Voraussetzung hierfür ist eine datenbasierte Übersicht aller relevanten Informationen als Gesamtlagebild und die Vernetzung aller Beteiligten. Das zeigt uns auch gerade die vorherrschende Pandemie. Mit Hilfe der gemeinsamen SPELL-Plattform wird allen für eine Notlage erforderlichen Institutionen ein einheitlicher Zugang zu den verfügbaren Informationen geboten. Mit Hilfe Künstlicher Intelligenz können diese Informationen aufbereitet und um wesentliche Erkenntnisse angereichert werden, um so eine schnelle und sicher Entscheidungsfindung maßgeblich zu unterstützen.

Partner

  • Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) als Konsortialführer
  • Advancis Software & Services GmbH
  • apheris AI GmbH
  • BASF SE
  • Corevas GmbH & Co. KG
  • DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz e.V.
  • Empolis Information Management GmbH
  • Fraunhofer-Gesellschaft e.V. mit ihren Instituten IESE und Fokus
  • ISE GmbH
  • LiveReader GmbH
  • Technische Universität Darmstadt
  • VfS Verband für Sicherheitstechnik

Fördergeber

BMWi - Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

BMWi - Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Projekt teilen auf:

Keyfacts

Projektbilder

Integrierte Leitstelle Ludwigshafen

Publikationen zum Projekt

Carsten Maletzki, Eric Rietzke, Ralph Bergmann

In: Christoph Beierle, Marco Ragni, Frieder Stolzenburg, Kai Sauerwald, Matthias Thimm (Hrsg.). Proceedings of the 8th Workshop on Formal and Cognitive Reasoning co-located with the 45th German Conference on Artificial Intelligence (KI 2022), Virtual Event, Trier, Germany, September 19, 2022. Workshop on Formal and Cognitive Reasoning (FCR-2022) 8th Workshop on Formal and Cognitive Reasoning befindet sich 45th German Conference on Artificial Intelligence (KI 2022) September 19-23 Trier Germany Seiten 79-89 CEUR Workshop Proceedings (CEUR-WS) 3242 CEUR-WS.org 10/2022.

Zur Publikation
Nico Bach, Maximilian Hoffmann, Lukas Malburg, Ralph Bergmann

In: Mark T. Keane, Nirmalie Wiratunga (Hrsg.). Case-Based Reasoning Research and Development. International Conference on Case-Based Reasoning (ICCBR) Springer Cham 2022.

Zur Publikation

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence