Projekt

AppSist_AK

Intelligente Wissensdienste für Smart Production

  • Laufzeit:

Das Projekt APPsist bietet, mit Hilfe der Entwicklung von CPS-integrierten, intelligenten Assistenzsystemen und Internetdiensten, produzierenden Unternehmen die Möglichkeit, sich für die Herausforderungen der Industrie 4.0 zu rüsten. Mit der Integration des Internets der Dinge, Diensten und Daten werden sich Fertigung, Instandhaltung und Distribution verändern, wie auch Konsequenzen für Wertschöpfung, Geschäftsmodelle und Dienstleistungen bis hin zur Arbeitsorganisation zu erwarten sind. Hierbei ist eine sozio-technische Gestaltungsperspektive erforderlich, durch die Arbeitsorganisation, Weiterbildungsaktivitäten sowie Technik- und Softwarearchitekturen in enger Abstimmung und Wechselwirkung entstehen, um intelligente, kooperative, selbstorganisierte Interaktionen zwischen Mitarbeitern und technischen Operationssystemen entlang der Wertschöpfungskette zu ermöglichen und transparent zu machen. Für diese Herausforderung wird in dem Projekt APPsist ein Lösungsansatz entwickelt, validiert und verwertet.

Fördergeber

BMWi - Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

BMWi - Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Publikationen zum Projekt

Matthias Aust, Niklas Kreggenfeld, Christopher Prinz, Frank Sulzmann, Frederic Raber, Michael Dietrich,

In: Raphael Zender (Hrsg.). DeLFI Workshops. DeLFI Workshops (DeLFI-WS-16) Seite 7 CEUR-WS.org 2016.

Zur Publikation
Antonio Krüger

In: Informatik Spektrum 37 5 Seiten 423-427 Springer 2014.

Zur Publikation

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence