DFKI-Aktionen am Girls' Day 2022

Auch in diesem Jahr beteiligt sich das DFKI wieder am Girls' Day mit Aktionen für Mädchen und junge Frauen an den Standorten Berlin, Bremen und Kaiserslautern.

Der Girls' Day ist der bundesweite Aktionstag zur Berufsorientierung für Kinder und Jugendliche ab der 5. Klasse, der darauf abzielt, geschlechtsspezifischen Stereotypen bei der Berufswahl entgegenzuwirken. So sollen Mädchen am Girls‘ Day die Möglichkeit bekommen, unabhängig von Geschlechterrollen einen Einblick in Berufe zu bekommen, die für Mädchen noch häufig als untypisch betrachtet werden, wie beispielsweise Berufe aus dem MINT-Bereich.

Mit Angeboten aus den DFKI-Forschungsbereichen Interaktive Textilien, Robotics Innovation Center, Cyber-Physical Systems, Kognitive Assistenzsysteme (in Kooperation mit der Organisation Women in AI and Robotics), Educational Technology Lab und Smarte Daten & Wissensdienste sind die Aktionen dieses Jahr besonders breit gefächert und beleuchten verschiedene Aspekte der KI-Forschung.

So bieten Forscherinnen aus dem Bereiche Interaktive Textilien einen Workshop an, in dem die Teilnehmerinnen die Möglichkeit bekommen mehr über die Kombination von Textilien mit Elektronik zu erfahren und eigene Patches herstellen können.

Beim Angebot des Forschungsbereichs Kognitive Assistenzsysteme lernen die Teilnehmerinnen, warum Sicherheit im Internet relevant ist oder was im Hintergrund in einem Computer passiert, wenn sie zum Beispiel eine Website aufrufen oder eine E-Mail versenden. Die Aktion ist eine gemeinsame Veranstaltung mit Women in AI and Robotics und findet auf dem AI Campus Berlin statt.

In Kaiserslautern können Schülerinnen das SmartCity-Living Lab kennen lernen und bekommen eine Führung durch die DFKI-Labore. Außerdem können sie bei dem Workshop zum Thema „Die Stadt der Zukunft gestalten“ ihre eigenen Ideen einbringen und sich Technologien überlegen, mit deren Hilfe man das Miteinander in Städten für alle Mitbürger*innen verbessern kann.

Teilnehmerinnen der Aktion des Forschungsbereichs Smart Enterprise Engineering in Osnabrück können praxisnah den Alltag einer Wissenschaftlerin näher kennen lernen, indem sie eine erste eigene Studie durchführen aber auch in den Umgang mit Augmented-Reality Brillen, Computern und Programmieren werden.

Die Forschenden des Berliner Forschungsbereichs Educational Technology Lab planen mit den Teilnehmerinnen zunächst das Thema Künstliche Intelligenz genauer unter die Lupe zu nehmen und die Fragen der Kinder und Jugendlichen zu beantworten. Im Anschluss daran können die Kinder in einem Workshop mit Legos ihre eigenen Ideen weiter entwickeln.

Die Bremer Forschungsbereiche Robotics Innovation Center und Cyber-Physical Systems bieten den Mädchen eine Führung durch Werkstätten und Testanlagen, bei der sie auch den humanoiden Roboter RH5 in Aktion erleben können. Anschließend werden die Teilnehmerinnen von ihren Patinnen und Paten begleitet, um einen Einblick in deren Arbeitsalltag am DFKI zu bekommen.

Für die Aktionen des Forschungsbereichs Educational Technology Lab in Berlin und des SmartCity Living Lab in Kaiserslautern sind noch wenige Plätze verfügbar. Interessierte Schülerinnen können sich auf der Website des Girls' Day anmelden.

Share this post:

Press contact:

Aylin Cornelius

Unternehmenskommunikation, DFKI Berlin

German Research Center for Artificial Intelligence
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz